Hochwertige Kelim Teppiche finden Sie im Teppich Zentrum Almiran in Köln

Das Teppich Zentrum Almiran bietet erlesene Perserteppiche und wertvolle Orientware wie Kelim Teppiche in Köln. Kelims stammen aus der nomadischen Kultur des Irans und Afghanistans und brachten es über die Jahrhunderte zu weiter Verbreitung in der türkischen Provinz Anatolien. In der türkischen Sprache bedeutet Kelim einfach nur Teppich, allgemein wird damit heute jedoch eine besondere Webtechnik verbunden. Kelim-Teppiche zeichnen sich durch wunderschöne Farben und Muster sowie durch eine harmonische Ausstrahlung für ein wohnliches Ambiente aus. Wir bieten sie in traditionellem Design oder auch in modernem Ethno-Look an. Das Besondere am Kelim-Teppich ist die überlieferte Webstruktur aus Kette und Schuss, die es erlaubt, mit den Schussfäden variantenreiche Muster und Formen zu gestalten. Diese jahrtausendealte Webtechnik hat sich traditionell in den Stämmen und Dörfern über Generationen vererbt und es in der höfischen Kultur zu großer Blüte gebracht. Insbesondere als Wandteppich genoss der Kelim große Beliebtheit.
  • teppich-almiran-1d
  • teppich-almiran-1c
  • teppich-almiran-1b
  • teppich-almiran-1a

Webarten eines Kelim

Die flachgewebten Teppiche bestehen traditionell aus Schafwolle oder Ziegenhaar. Heute gibt es jedoch auch Kelims aus Kunstfasern, die pflegeleicht und bunt sind. Sie sind kaum von den Teppichen aus Naturfasern zu unterscheiden. Die Herstellung der Kelim-Teppiche funktioniert stets nach dem selben Prinzip, es gibt jedoch Unterschiede in der Gestaltung. Die Textur eines Kelims hängt von der Verwendung und der Stärke des Garns, sowie des Abstands der Schussfäden und der Feinheit der Kettfäden ab. Viele dieser Teppiche tragen die Namen des Ortes ihrer Herstellung, wie zum Beispiel Schirwan oder Konya. Die bekanntesten Webarten sind- Schlitz-Kelim. Hierbei wird der Schussfaden immer an derselben Stelle gewendet und die Fadenenden werden ebenfalls verwebt. Dadurch entsteht auf beiden Seiten dasselbe Muster.- Soumak-Kelim. Dieser Teppich ist nur einseitig verwendbar. Er zeigt aber sehr schöne Muster.- Cicim-Kelim. Aufwändige Verarbeitung. Die Struktur erscheint wie in Stick-Optik. Dieser Kelim ist nicht so flach.- Verneh-Kelim: Charakteristisch ist das bläulich-rote Grundgewebe.- Keci-Kelim. Immer im Streifenmuster und aus Ziegenhaar bestehend.Verwendung der Kelim-TeppicheTraditionell wurden diese Teppiche als Wandbehänge, ähnlich den europäischen Gobelins, als Isolationsmatten gegen Kälte, Stein oder Wüstensand, aber auch als Decken verwendet. Die flach gewebten Teppiche mit ihrem weichen, festen Flor und ihren meist geometrischen Mustern werden heute fast überwiegend als Bodenbeläge, als Läufer oder Vorleger geschätzt. Sie bringen Farbe und Lebendigkeit in jeden Wohnbereich. Dabei sind sie äußerst pflegeleicht und lange haltbar. Kelim-Teppiche werden traditionell in erdigen Farben hergestellt und haben von daher eine beruhigende Wirkung. Sehr beliebt als Blickfang für Küche, Ess- und Wohnbereich sind jedoch die farbenfrohen modernen Muster, die mit Stein- und Holzböden harmonieren oder Ihre Auslegware aufwerten.Das Team des Teppich Zentrum Almiran im Möbelhaus Roller berät Sie gerne!Um einen Kelim Teppich in Köln zu erwerben bedarf es keiner langen Wege. Wir beraten Sie gerne und bieten eine große Auswahl der unterschiedlichsten Arten in vielen Farben und Mustern.
Teppich Zentrum Almiran GmbH

Max-Planck-Str. 5
(Im 3. OG des Möbelhaus Roller)
50858 Köln-Marsdorf

Telefon: 02234 9456388
jfarhangian@aol.com

Mo - Sa: 10:00-20:00 Uhr